Anschläge auf anderer Seite platzieren – Lineareinheit LSM-4

Lineareinheit LSM-4 beidseitige Nuten und Gewindebohrungen
 

Die externen Anschläge aus gehärtetem Stahl können bei LSM-4 vom Anwender ganz einfach auf der gegenüberliegenden 
Produkt-Seite montiert werden. Das bringt Flexibilität bei entsprechenden Einbausituationen mit sich!

Konstruktiv sind zum Versetzen bereits Nut-Fräsungen und Gewindebohrungen angebracht. Selbst ein beidseitiger Anschlag ist möglich:
Dazu muss lediglich der im Auslieferungszustand in zwei Richtungen wirkende, zentrale Anschlagblock zusätzlich erworben werden (Zubehör).

Übrigens: Genau wie der kleine Bruder LSM-3 verfügt auch dieser Linearschlitten über abgedichtete Kugelumlaufführungen mit 2 Führungswagen.

Wussten Sie: Auch bei LSK-4 und LSK-6 kann über oben beschriebene Möglichkeit die Position des seitlichen Anschlags selbst bestimmt werden.

Zum Video LSM-4